Membra

Beschreibung:

Membra und Poldi stammen aus einem Schrebergarten, wo wir seit mehreren Jahren verwilderte Katzen versorgen. Poldi  mit dem kleinen Schmiss im Ohr kam stets zum Törchen und begrüßte seine Futtergeber und sprang am Bein hoch und forderte seine Streicheleinheiten.

Membra ist ein pechschwarzes Mädchen, das ebenfalls täglich zum Fressen erschien. Eines Tages tauchte sie mit einem fürchterlich entzündetem Auge auf. Es gelang uns, sie mit der Falle einzufangen und zum Tierarzt zu bringen. Das Auge wurde behandelt und hat sich prima erholt. Sie hat von Geburt an einen kleinen besonderen Defekt am Auge (Membrana persistens), der grundsätzlich nicht behandlungsbedürftig ist. Die künftigen Halter sollten es aber beobachten, da sich ggf. auf der Pupille leichter Bakterien sammeln könnten. Die schwarze Dame hat sich beim Tierarzt als schüchtern aber sehr lieb erwiesen.

Da Poldi ebenfalls ständig tränende Augen hatte, wurde er kurzerhand in die Transportbox gesetzt und ebenfalls behandelt. Jetzt sind beide Katzen genesen und suchen gemeinsam einen Platz mit späterem ruhigen Freigang bei geduldigen Menschen, die ihnen Zeit geben, sich in einem richtigen Zuhause einzuleben. In der Pflegestelle ist für sie alles neu. Sie haben schon das Sofa entdeckt, das Spielzeug verteilen sie stetig. Sie schmusen miteinander und erzählen gerne.

Kontakt:

Helena Bracklow

Tel. 0179 7912279

fiverling@web.de