Diese Mail hat uns vor kurzem erreicht:
„Liebe Frau Wanninger-Karn,
ich m√∂chte Ihnen nochmal ein Update zu unserer Katze Luna geben. Sie hatten sie mir damals am Telefon als „Besen“ vorgestellt ūüėČ
Im November 2020 zog unsere Luna bei uns ein. Eigentlich hie√ü sie ja Mia, aber da unsere erste Katze tats√§chlich schon genauso hei√üt, haben wir sie in Luna umbenannt. Bei der Besichtigung bei Frau R√∂ttgen haben wir eigentlich nur die gro√üen Augen und das K√∂pfchen von einer scheuen Katze in einer H√∂hle gesehen, aber wie Sie damals schon sagten, da steckt mehr drin. Und Sie hatten Recht! Am Anfang war Luna sehr scheu und √§ngstlich und lag nur auf einem Schrank im Keller. Aber nach einigen Wochen wurde sie immer zutraulicher und mutiger und kam dann auch irgendwann ganz alleine hoch. Viel geholfen hat ihr dabei auch unsere andere Katze Mia. Luna hat immer geschaut, was sie macht und auch sehr viel von ihr abgeschaut. Die beiden haben sich schnell akzeptiert und spielen/jagen sich mittlerweile durchs Haus oder Garten. Luna ist zwar immer noch √§ngstlich bei fremden Menschen oder Ger√§uschen, aber hier in ihrem Haus/Garten f√ľhlt sie sich wohl und zufrieden. Sie schnurrt sehr viel und sucht unsere N√§he. Sobald ich auf dem Sofa sitze, kommt sie direkt und legt sich daneben. Im Garten hat sie nun auch ihre Sonnenpl√§tze gefunden und genie√üt die Sonne und beobachtet alles was sich bewegt.
Gerne können Sie die Email auch an Frau Röttgen und Frau Tammen, die uns Luna gebracht hat, weiterleiten. Wir sind sehr froh, dass Luna bei uns ist!
Viele Gr√ľ√üe von LUNA und Familie P.“
       
image_pdfimage_print