Fips und Freya

Beschreibung:

Hallo, hier meldet sich die kleine Freya. Ich bin die schwarze Schönheit. Ich muss doch mal erzählen, wie es mir und meinen Geschwistern Fips, Oskari und Fiete ergangen ist. Erst waren wir mit unserer Mutti draußen auf einer Pferdekoppel. Das war eigentlich ganz ok, aber Mutti konnte uns nie viele Mäuse mitbringen. Ein lieber Mensch hat sie aber manchmal gefüttert. Dann, auf einmal, war die Welt nicht mehr in Ordnung. Wir saßen alle in einer dunklen Kiste, da gab es auch laute Geräusche. Wir wurden angefasst und bekamen ekelige Tabletten und Tropfen. Soll wohl gegen Würmer und so unnütze Mitbewohner sein. Man hatten wir Angst.

Wir haben tüchtig gefaucht und gespuckt. Dann war Mutti weg und wir kamen in ein Zimmer. Ein Mensch kam und sagte „Ich bin jetzt eure Mama“. Das fanden wir erst nicht ok. Aber das Essen war gut und  die Menschen waren auch sonst ganz lieb zu uns.  Also habe mich streicheln lassen. Das war richtig kuschelig, wie mit Mutti. Auch die Jungs finden das richtig super. So jetzt wisst ihr alles über uns. Wir suchen alle ein Zuhause bei lieben Dosenöffnern. Meldet Euch! Ein herzliches Miau, Eure Freya ( PS: Oskari und Fiete sind bereits vermittelt.)

Kontakt:

Susanne Wanninger

Tel. 02227 9337752

info@katzenschutz-ev.de

Steckbrief:

Name:Fips und Freya
Geschlecht:Kater und Katze
Geboren:Juni 2021
Haltung:Pärchen oder Zweitkatze
Wunschzuhause:Wohnungshaltung mit Auslauf in verkehrsarmer Umgebung
Artgenossen:ja
Hunde:unbekannt
Kinder:katzenerfahrende Kinder ab 12 Jahren
Besonderheiten:

image_pdfimage_print